Chris on Tour

Mein Jahr in Australien, Indonesien, Japan, Neuseeland, Singapur und V.A.E.

31Oktober
2013

Zwergpinguine im Rotlicht, Schweden beim Vietnamesen und Ich für die nächsten Wochen mit wildfremden im Auto

Die Entscheidung steht fest. Ich habe weitere dreimal Jobangebote abgelehnt, und werde mich nun auf die Great Ocean Road begeben. Zweimal sogar! Warum? Ehrlich gesagt weiß ich es selbst nicht genau, ich denk mir einfach, dass es bestimmt witzig wird, die Tour mit zwei verschiedenen Gruppen zu machen.

Die erste Tour beginnt heute (Donnerstag), mit zwei Mädels die ich bisher nur aus Facebook kenne. Könnte entweder echt cool werden, oder es sind in Wirklichkeit gar keine Mädchen und ich werde hier gekidnappt. Mal sehen. Am Samstag komme ich dann wieder zurück nach Melbourne, allerdings nur um mich am Sonntag wieder in die gleiche Richtung aufzumachen.

Da werde ich dann mit mehreren Leuten fahren die ich gestern schon kurz kennengelernt hab. Eigentlich ganz coole Menschen, aber leider Deutsche. Also wieder nur den ganzen Tag deutsch reden und nicht Englisch. Vielleicht kommt ja noch das unerwartete Ereignis dass man hier in Australien einem Australier begegnet. Wie weit die Reise mit der Gruppe geht weiß ich noch nicht, vielleicht bis nach Perth, die einsame Stadt im Westen, oder ich bleib in Adelaide und reise von da in den Norden.

Den gestrigen Tag hab ich mit zwei echt netten Brüdern aus Schweden verbracht. Also konnte ich endlich mal Englisch reden! Die beiden waren schon 24 und 25, und hatten zuvor Tasmanien erkundet. Müsste ich eigentlich auch noch machen, jetzt da ich schon mal hier in der Ecke bin. Der Tag war echt super, ich hab sie ein bisschen durch die Stadt geführt, wir waren vietnamesisch essen, und haben ein paar Runden Billard gespielt.

Jonas und Anders

Am Abend hab ich mich dann zum Pier aufgemacht und Zwergpinguine bei der Wanderung über die Felsen beobachtet. Wirklich sehenswert! Da die Pinguine die Farbe Rot nicht sehen können, kann man sie mit Rotlicht-Taschenlampen super in der Nacht sehen. Die gerade einmal 30cm großen Pinguine watscheln also ungestört umher, während sich die Touristenmassen um sie herumdrängen um ein oder zwei verwackelte Fotos zu machen. Da weißes Licht für Angst bei den Pinguinen sorgt, durfte man keinen Blitz verwenden, was wiederum dazu führt, dass die meisten Bilder total verwackelt sind. Mir ist zum Glück ein einigermaßen ruckelfreies Bild gelungen.

Zwergpinguin Nr 1. Pinguin Paerchen

In der Nacht wurden dann von einem Engländer, und von einem Iren der in Singapur lebt, ein paar wirklich verrückte Stories aus Thailand erzählt. So war mein Ende hier in Melbourne eigentlich ziemlich cool.

Melbourne CBD

Da ich die nächsten Tage die ganze Zeit auf der Straße und im Auto sein werde, weiß ich nicht wann ich mich das nächste Mal melden werde.

Bis dahin,

Euer Chris