Chris on Tour

Mein Jahr in Australien, Indonesien, Japan, Neuseeland, Singapur und V.A.E.

24Dezember
2013

Frohe Weihnachten!

Frohe Weihnachten euch allen!

Am Weihnachtstag war hier nicht besonders viel los, da wir noch alles mögliche vorbereiten mussten, und eigentlich den ganzen Tag nur gearbeitet haben. Ich hab mir aber dann doch die Zeit genommen und bin kurz an den Strand gefahren um ein bisschen zu surfen.

Nachdem ich dann am nachmittag nichts mehr zu tun hatte, und all die schönen Weihnachtsfotos der anderen auf Facebook gesehen habe, habe ich euch, meine Familie und alle Freunde sehr vermisst. Weihnachten sollte man mit der Familie verbringen, die guten alten Traditionen pflegen, und nicht irgendwo alleine in Australien rumsitzen. Am Abend kam dann noch mein Chef mit einem Kasten Bier und einem sehr schönen Fotodruck von meinem Arbeitskollegen vorbei, und zeigte mir dass ich hier auch Freunde habe.

Der 25te Dezember, der australische Weihnachtstag, begann für mich schon um 6 Uhr morgens. Da die Kinder natürlich alle darauf brennen die Geschenke zu öffnen, sind sie schon viel zu früh wach. Dämlich wer dass so geregelt hat. Nachdem alle Geschenke geöffnet waren, gings mit dem Boot wieder raus aufs Wasser. Anfangs hatte ich Bedenken dass ich mich wieder die ganze Zeit übergeben muss, worauf ich nicht wirklich Lust hatte, aber da wir diesmal nicht aufs offene Meer rausgefahren sind, sondern nur in einem seeartigen Gewässer dass ins Meer mündet, waren, lief diesmal alles glatt. Es war sehr erfrischend über den stillen "See" zu düsen, und den Geräuschen der Natur zu lauschen. Nachdem wir an ein paar verschiedenen Plaetzen keinen einzigen Fisch gefangen hatten, fanden wir einen super Platz. Die Angeln waren nichtmal 10 Sekunden im Wasser, schon hatte jeder von uns einen Fisch an der Angel. Allesamt Pink Snapper, und teilweise auch sehr grosse. Da allerdings Weihnachten war und die Fische aus diesem Inlet (der See) nicht ganz so gut schmecken wie aus dem Meer, liessen wir alle wieder frei. Aber es war wirklich super lustig ungefähr 40 Fische zu fangen. Einzig die Tatsache dass ich die Fische weder alleine vom Haken nehmen kann, oder auch nur den Fisch für ein Foto zu halten ohne mich an den scharfen Zacken zu schneiden, macht mich wohl nicht zum Fischer. Ein weiteres Highlight wartete danach auf mich. Ich durfte das Boot alleine zum Hafen zurück fahren. Wirklich cooles Gefühl, die Kontrolle über das Boot zu haben.

Pink SnapperBig Fish

Danach kam dann noch die ganze Familie zusammen und wir haben gut gegessen. Natürlich war es nicht so schön wie zuhause und auch das Essen nicht so gut, aber es war ok.

Ich wünsche euch noch schöne Feiertage und ein gutes neues Jahr!