Chris on Tour

Mein Jahr in Australien, Indonesien, Japan, Neuseeland, Singapur und V.A.E.

23April
2014

Adelaide, Canberra & Sydney!!! Back in THE City

Auf unserem Weg nach Adelaide legten wir nur einen kurzen Stop in der Minenstadt Coober Peedy ein, welche fast komplett unterirdisch gebaut ist. In diesem Ort gibt es die größte Opal Mine der Welt, und dementsprechend viele Juweliere und Museen. Da wir beide nicht die größten Opal Fans sind, war es nur ein kurzer Besuch.

Weitere 800Km weiter kamen wir in Adelaide an, einer attraktiven Millionenstadt an der Südküste. Dort schlugen wir unser Lager an einem vom Meer gespeisten See auf. Leider konnten wir diese wunderschöne Wohngegend nicht so genießen wie sonst, da das Klima nicht mehr tropisch wie in Darwin war, sondern einfach nur eiskalt. Die Temperaturen gingen nachts bis in die niedrigeren, einstelligen Temperaturen runter. Ein winziger Kontrast zu 30 Grad Tag und nachts.

Über Ostern ließen wir es uns mit einem reichen Frühstück und einem Lindt Hasen gut gehen, bevor wir einen paar kulturellere Tage starteten. In Adelaide besuchten wir ein Kunst- und ein Geschichtsmuseeum, den Botanischen Garten und die Universität.

Unser nächstes Ziel lautete Sydney! Anna würde von dort nach Japan fliegen und ich wollte mich wieder auf Jobsuche begeben. Anna hat in Sydney auch noch Freunde, die sie besuchen wollte, weshalb wir uns so schnell wie möglich wieder auf den Weg in die Stadt mit dem berühmtesten Opernhaus der Welt machten.

Auf der Strecke legten wir jeweils einen Stop in der Weinregion Barossa Valley, im Riverland und in der Hauptstadt Canberra ein. Im Riverland sahen wir eine komische, verbrannte Baumlandschaft, die von dem "Murray River" überflutete wurden.

In Canberra nahmen wir an einer Führung durch die Regierungsgebäude teil, und informierten uns über die Entstehung Australien. Dort sahen wir nach 6 Monaten Sommer auch schon die ersten Anzeichen vom nahenden Herbst.

Das immer näher kommende Sydney bedeutete gleichzeitig auch das Ende des Roadtrips von Anna und mir. Nach 15.000 km die wir zusammen durch Australien gefahren sind, erreichten wir wieder unseren Ankunfts- und Abflugsort Sydney. Auch das übernachten im Auto, das Campen und die Sightseeing Touren durch die verschiedensten Städte waren vorbei. Ich wäre normalerweise nun im Hostel und würde die Nacht mit 9 anderen, fremden Leuten verbringen. Doch dank Anna und der Gastfreundschaft ihrer Freunde, darf ich die eineinhalb Woche bis sie fliegt, in deren wunderschönem Zuhause im Norden Sydneys, verbringen.